Ätherrauschen

Kommentare zum Leben, dem Universum und dem ganzen Rest.

20. Nov 2017

Portugal hat schon wieder einen Teil seiner IWF-Schulden vorzeitig zurück gezahlt, in einer Zahlung, die erst 2021 fällig gewesen wäre. Somit ist Portugal bereits drei Viertel seiner Schulden vorzeitig wieder los. Dazu muss man wissen, dass das Land von einer Linksregierung geführt wird, die sich, anders als Spanien und Griechenland, der Austeritätspolitik des IWF widersetzt und ihr eigenes Ding durchzieht. Dabei wurde innerhalb weniger Jahre die Wirtschaft derartig angekurbelt, dass das Land mittlerweile nicht nur weit unter der EU-Defizitgrenze bleibt, sondern nebenbei auch noch eine der niedrigsten Arbeitslosenquoten (derzeit: 8,6 %) in der EU hat. Im Vergleich dazu sollte man sich mal anschauen, was für ein Massaker der IWF und die EU-Finanzminister unter Schäuble in Griechenland (Arbeitslosenquote: 21 %) und Spanien (16,9 %) anrichten. Es scheint, dass eine linke Politik nicht notwendigerweise Gift für die Wirtschaft ist, wie von neoliberalen Hardlinern immer wieder gern behauptet wird.

Permalink
Startseite Archiv Suche
Proudly made purely with Rust
Impressum und Datenschutzerklärung