Ätherrauschen

Kommentare zum Leben, dem Universum und dem ganzen Rest.

29. Mai 2018

Die EU möchte Einweggeschirr, Strohhalme und Ähnliches aus Plastik verbieten, um langfristig den Plastikmüll in der Umwelt und den Meeren zu reduzieren.

Grundsätzlich halte ich die Idee für gut, nur verlagert sie meiner Meinung nach das Problem lediglich auf andere Materialien. Denn Strohhalme und Pappteller aus ebenso schwer abbaubarer beschichteter Pappe landen dann immernoch in der Umwelt und gammeln Jahrzehnte vor sich hin.

Aus meiner Sicht würde die EU gut daran tun, grundsätzlich die Produktion von Stoffen zu verbieten, die nicht 100-prozentig recyclebar sind oder innerhalb eines bestimmten Zeitraums komplett biologisch abgebaut werden, ohne in nicht abbaubare Mikrofragmente zu zerfallen. Zusätzlich sollten die Hersteller zum nachgewiesenen Recycling von 100 Prozent der von ihnen produzierten Stoffe und der dazu genutzten Hilfsstoffe verpflichtet werden. Der Import von Stoffen, die den Anforderungen nicht genügen, muss komplett verboten werden. Nur dadurch werden wir langfristig zu einer nachhaltigen, umweltfreundlichen Wirtschaft kommen.

Permalink
Startseite Archiv Suche
Proudly made purely with Rust
Impressum und Datenschutzerklärung