Ätherrauschen

Kommentare zum Leben, dem Universum und dem ganzen Rest.

05. Sep 2018

Die Ereignisse der letzten Wochen in Chemnitz zeigen mal wieder das ganze Elend der etablierten Parteien: Statt von Anfang an AfD, NPD, Pegida und Co wegen ihres Mangels an echten Lösungen für die sozialen Probleme bloß zu stellen, versucht man, deren Fremdenfeindlichkeit in kaum abgemilderter Form zu übernehmen. Statt sich klar gegen rechte Propaganda und Gewalt zu stellen, kritisiert man lieber den Bundespräsidenten dafür, dass er auf ein Konzert gegen Rechts hinweist. Statt sich für die Lebenssituation seiner Wähler zu interessieren und die wirklichen Probleme zu benennen, führt man lieber monatelange Kleinkriege untereinander und überlässt Rassisten und Nazis das Feld.

Und natürlich sind jetzt wieder alle ganz entsetzt, als hätte man das nicht kommen sehen.

Permalink
Startseite Archiv Suche
Proudly made purely with Rust
Impressum und Datenschutzerklärung